Brombeeren, Sommer und der Strand …

 

… war die Überschrift, die ich diesem Artikel zuerst gegeben hatte. Allerdings hat er erstmal gar nichts zu tun mit Brombeeren, Sonne und Strand.

Vielmehr kommt mir in den Sinn, Dir davon zu erzählen, wie ich das, was ich in meiner Praxis als Entspannungszauberin und Trauercoach anbiete, immer wieder für mich nutze und in Anspruch nehme.

 

Alle Methoden und Techniken, die Du bei mir erfahren kannst, lebe und benutze ich selber.

Ich weiß, dass und wie sie funktionieren und bin glücklich, sie Dir anbieten zu können!

 

 

Es braucht manchmal gar nicht viel.

 

Ein Satz, eine Frage, ein Gespräch und schon fühlt sich das Leben unrund an. Kopfkino geht los, Ängste klopfen an, das Herz mault oder schreit, alte Muster melden sich – immer reagiere ich gleich, wenn xy passiert.

 

Kennst Du das?

 

Gerade vor ein paar Tagen bin ich mal wieder aus meiner Mitte geschubst worden. Was genau der Auslöser war, spielt hier gar keine Rolle. Mir ist wichtig, Dir zu erzählen, wie ich inzwischen mit solchen Störungen / Herausforderungen umgehe.

 

Noch vor fünf, sechs Jahren bin ich in solchen Situationen in eine Art inneren Aktionismus verfallen. Unruhe, Gereiztheit, Fragen und Sätze wie … „Jemand tut mir Unrecht!“, „Warum hört das nicht auf?“, „Daran muss jemand schuld sein!“, „Was passiert jetzt?“, „Wie geht es bloß weiter?“ … trieben mich manchmal tage- oder wochenlang um. Mein Schlaf wurde schlechter, ich war kurz angebunden, reagierte schnell genervt, wurde ganz unleidlich. Viel emotionaler Staub wurde aufgewirbelt, der die Sicht auf das, was gerade in mir wirkte und ablief weiter verschleierte.

Das alles fühlte sich echt nicht gut an. Ich drehte mich im Kreis und es war mir kaum möglich, aus dieser Mühle herauszukommen. Auch, weil ich lange Jahre die Ursache und die Schuld für mein Gefühlschaos, meine Ängste, meine Wut immer außen, bei anderen suchte – das war mir damals bloß nicht bewusst.

 

Heute weiß ich, wieso ich so aufgebracht reagiert habe.

 

Ich und Du und jeder hat bestimmte Sachen gelernt und verinnerlicht, unterschiedliche Verhaltensmuster ausprobiert und übernommen, um das Leben so sicher und stabil wie möglich zu halten. In der Regel passiert so etwas unbewusst. Zumindest ist uns die Ursache nicht bewusst, wenn wir jetzt in einer Situation aufgebracht, mit Rückzug, wütend, verletzt reagieren und die Emotionen hoch schlagen.

 

In diesem Leben, im Mutterleib, als Kind, in irgendeinem früheren Leben haben sich Verhaltens- und Denkmuster oder Verhaltensvarianten ausgeprägt, widerfuhren uns Traumata, verinnerlichten wir Glaubenssätze, die bis heute unbewusst in uns wirken. Irgendwann einmal waren all diese Verhaltens- und Gefühlsvarianten, die Glaubenssätze hilfreich, ein Schutz und Lösungsversuche.

 

Wenn ich diese alten Muster und Dogmen nicht aufspüre und auflöse, dann bin ich in bestimmten Situationen und Konflikten immer wieder ferngesteuert, kann zusehen, wie ich reagiere ohne mein Handeln, Sprechen und Fühlen wirklich beeinflussen oder verändern zu können.

 

 

Auch heute noch gibt es Situationen und Lebensphasen, die aufwühlend sind und die alte und bekannte Muster in mir aufwecken. Wenn das passiert, möchte ich immer noch zügig etwas tun, um meinen Gemütszustand wieder auszugleichen, Klarheit zu finden, mein Herz sprechen und handeln zu lassen und nicht von irgendwelchen alten Mustern ferngesteuert zu werden.

 

Inzwischen habe ich viele Möglichkeiten, mich wieder in meine Mitte zu bringen.

 

Zum einen merke ich viel schneller, wenn mich etwas aus meiner gelassenen und liebevollen Grundeinstellung bringt.

Wieso? Weil ich mich und mein System – Körper, Emotionen, Energiefeld, Seele – viel besser kenne als früher. Ich arbeite jetzt seit über 5 Jahren regelmäßig mit und an meinen Chakras. Ich sorge dafür, dass mein Energiefeld aufgeräumt, klar und kräftig ist.

 

Zum anderen habe ich Methoden und Mittel, mit denen es einfach ist, Blockaden und alte Muster auf der emotionalen und energetischen Ebene zu entkoppeln und die mich unterstützen.

Ich arbeite mit begleitender Psychokinesiologie, benutze die ätherischen Öle therapeutischer Qualität von dōTERRA, buche Coaching-Sitzungen bei Kollegen, um mich emotional zu stabilisieren und mein Energiefeld sauber und strahlend zu halten.

Den Zauber, den Entspannung innehat, nutze ich selber immer wieder. Tiefes Durchatmen, eine Klangschale anschlagen, das Kopfkino ausschalten, mich mit ätherischen Ölen begleiten, gut geerdet sein, ruhig und ausreichend schlafen, Gespräche und Coaching … all das ist mir eine große Hilfe, wenn es holpert, in meinem Leben.

 

Je nachdem, was mich aus der Bahn geschubst hat, aus welchen Tiefen etwas aufsteigt, dauert es Minuten, wenige Stunden oder ein paar Tage, bis ich wieder in mir selbst ruhe.

 

Über die Jahre habe ich mich durch regelmäßige Chakren-Arbeit immer besser kennen gelernt. Ich weiß, was mich triggert, welche tiefen Muster und Ängste mich angetrieben oder blockiert haben und sich auch heute manchmal noch melden. Ich bin vielen Ängsten begegnet, habe sie angesehen, mich mit ihnen Vertragen, sodass ich heute ganz anders mit ihnen umgehen kann. Viele sind auch vollkommen verschwunden.

 

All das ist so befreiend!

 

Ich bin nicht mehr Marionette meiner unbewussten Anteile oder Opfer eines unausgeglichenen Energiefeldes. Ich bin bewusst, selbstbestimmt, kann mir Hilfe holen, wenn ich welche brauche, weil ich spüre, wann ich sie brauche.

 

 

Wir leben in einer Welt, die uns immer wieder mit unseren unbewussten Anteilen konfrontiert.

 

Die ständige Energieerhöhung, die seit Jahren in Schüben verläuft, klopft an innere, verschlossene Türen, hinter denen die Anteile sitzen, die wir uns noch nicht angesehen haben: Scham, Schuld, Angst, Wut, Trauer, Traumata.

 

Wusstest Du, dass Scham und Schuld die ungesündesten Emotionen sind die es gibt? Negative Emotionen können tatsächlich krank machen, weil sie im Körper auf Zellebene physische Reaktionen auslösen, die den Körper regelrecht vergiften.

 

Also macht es Sinn, sich um diese Emotionen zu kümmern, um gesund zu bleiben, anstelle sie wegzudrücken und  im Hintergrund wirken zu lassen.

 

Ich nutze die Energien und Anstöße von außen, um mich von all dem frei zu machen. Mit jedem Gespräch, mit jeder Coaching-Sitzung, mit jedem Öl, an dem ich schnuppere, über die Schwingungen einer Klangschale werde ich freier und glücklicher.

 

Was für ein Geschenk!

 

Und weil ich eben weiß, dass und wie all das funktioniert, kann ich es aus ganzem Herzen an dich weitergeben.

 

 

Die Brombeeren, der Sommer und der Strand sind übrigens sowas wie zur Jahreszeit passende Metaphern, die mein Leben beschrieben: Fülle, Licht und Veränderung bereichern mein Leben. Und ich bin dankbar dafür!

 

Wie gehst Du mit Dir um, wenn du eine emotionalen Krise er- oder durchlebst?

Schreib´ darüber in die Kommentare. Ich freue mich, von Dir zu lesen!

 

Und wenn Du alte Verhaltensmuster, Blockaden, Gefühle und Gedanken verändern möchtest und meine Hilfe in Anspruch nehmen willst, dann vereinbare einen Termin mit mir!

 

Ich freue mich auf Dich!

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*